Hydroponik

Pflanzen brauchen einen Platz zum Wachsen, eine bestimmte Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Licht, Nährstoffe und Wasser. Wenn diese Ressourcen knapp werden, macht es Sinn, sie möglichst effektiv einzusetzen. Salat zum Beispiel braucht eigentlich nicht unbedingt Sonnenlicht, ihm reicht ein ganz bestimmter Teil des Licht-Spektrums, der sich relativ einfach durch moderne Beleuchtungstechnik erzeugen läßt. Wenn man nicht mehr auf das Sonnenlicht angewiesen ist, kann man in festen (gedämmten) Gebäuden produzieren (indoor farming). Am besten baut man dann das Obst und Gemüse direkt in den Städten an (urban farming), unmittelbar in der Nähe der Verbraucher: das spart Wege (somit Treibstoffe, CO2 etc.) und gute Ackerböden. Es lassen sich fast alle Räume nutzen, z.B. auch Industriebrachen oder Keller (basement farming). Wenn die Pflanzen übereinander angebaut werden (vertical farming), wird der vorhandene Platz noch effektiver genutzt.

Indoor farming, urban farming, basement farming, vertical farming, controlled
environment agriculture, NFT-System: in unserem Greenhaus in Heyrothsberge wird der Salat in Röhrensystemen („Schiffen“) angebaut.

Durch das Röhrensystem, bei dem die Wurzeln mit einer Nährlösung umspült werden (nutrient film technology, NFT), ist der Wasserbedarf äußerst gering: nichts geht verloren – was die Pflanzen nicht brauchen, wird aufgefangen und einfach wieder zugeführt.

Durch den weitgehend abgeschlossenen Raum lassen sich die Umweltparameter für die Pflanzen sehr gut kontrollieren und optimal einstellen (extern controlled agriculture, ECA); vor allem in trockenen, heißen oder stürmischen Gegenden ist diese Art des Anbaus besonders effizent. Es kann z.B. auch auf die Folien-Gewächshäuser verzichtet werden, die nur wenige Jahre der UV-Strahlung des Sonnenlichts, den Stürmen oder anderen Umwelteinflüssen standhalten, und dann bestenfalls als Plastik-Müll entsorgt werden.

Durch ECA können die Parameter für die Pflanzen optimal eingestellt werden, so dass sie letztendlich unter optimalen Bedingungen aufwachsen, was zu einer Verbesserung bei Nährstoffgehalt, Geschmack, Haptik und Optik führt.

Lollo Rosso, 3 Wochen alt
Petersilie Gigante in Dutch Buckets (low)
Erbse und Himbeere two timers in Dutch Buckets (medium)

Gurken in Dutch Buckets (high)
Gurkenblüte